Haushaltsbuch führen, um die Finanzen in den Griff zu bekommen




Wer kennt das nicht: Gegen Ende des Monats ist plötzlich das Geld weg. Es gab keine besonders hohen Rechnungen zu begleichen, die alltäglichen kleinen Ausgaben haben einfach das gesamte Budget aufgezehrt.

calculator-385506_1280Kostenkontrolle durch Haushaltsbuch

Wer sich endlich einen genauen Überblick über die monatlichen Einnahmen und Unkosten verschaffen möchte, dem ist das Führen eines Haushaltsbuches sehr zu empfehlen. Eine bessere Kostenkontrolle fördert die Sparsamkeit: Wer weiß, wohin das Geld im Alltag verschwindet, der hat auch die Möglichkeit, an den richtigen Stellen Disziplin zu üben.



Haushaltsbuch selbst erstellen
Ein übersichtliches Haushaltsbuch lässt sich relativ einfach anhand einer Excel-Liste erstellen. Auch die kostenlose Software OpenOffice ist mit einem Tabellenkalkulations-Programm ausgestattet, das eine gute Basis für ein Haushaltsbuch bietet. In die einzelnen Spalten werden monatlich sowohl sämtliche Netto-Einnahmen eingetragen als auch alle Ausgaben. Hierzu ist es sinnvoll, stets alle Quittungen und Kassenzettel zu sammeln, um die Beträge möglichst zeitnah ins Haushaltsbuch zu übertragen. Zur besseren Übersichtlichkeit sollte nach verschiedenen Ausgaben- und Einnahmearten sortiert werden, wie beispielsweise „Lebensmittel“ oder „PKW“ (weitere Anregungen für die Benennung der einzelnen Posten finden Sie in dem Artikel „Haushaltsgeld planvoll verwalten“).

Monatliche Abrechnung im Haushaltsbuch
Am Ende des Monats steht dann die Abrechnung: Wie hoch sind die Endbeträge der einzelnen Posten? Und was wurde insgesamt eingenommen beziehungsweise ausgegeben? Excel beziehungsweise OpenOffice helfen in Sekundenschnelle beim Berechnen der genauen Beträge. In vielen Fällen wirkt bereits der erste Anblick dieser Zahlen wie der sprichwörtliche „Augenöffner“, denn schnell ist ersichtlich, wo das meiste Geld verloren geht. Jede Monatsabrechnung bietet darum eine günstige Gelegenheit, alle Einsparmöglichkeiten genau zu überdenken und zur nächsten sich bietenden Gelegenheit in die Tat umzusetzen.

Haushaltsbuch online downloaden
Wer die Mühe scheut, sein persönliches Haushaltsbuch selbst zu erstellen, dem wird die Möglichkeit geboten, sich eine Vorlage aus dem Internet herunterzuladen. In einigen Fällen ist dies sogar kostenlos möglich, in anderen fällt eine Gebühr an. Dies ist der schnellste und vermutlich auch günstigste Weg, ein vollständig vorbereitetes Haushaltsbuch auf den eigenen PC zu laden. Allerdings ist das Führen eines Haushaltsbuches immer mit einiger Arbeit und Disziplin verbunden, ganz egal, ob eine vorbereitete Vorlage vorliegt oder nicht. Nur wer bereit ist, sich über einen längeren Zeitraum hinweg darauf einzulassen, wird auf Dauer davon profitieren.



(Visited 209 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten