Landeserziehungsgeld in Baden-Württemberg




Wie hoch ist das Landeserziehungsgeld in Baden-Württemberg? Und wie können Eltern es beantragen?

CIMG0491ACHTUNG! Am 25. September 2012 beschloss der Ministerrat von Baden-Württemberg die Aufhebung des Landeserziehungsgeldes für alle Geburten ab 1. Oktober 2012!

Höhe Landeserziehungsgeld in Baden-Württemberg

Der Höchstsatz für das Landeserziehungsgeld liegt in diesem Bundesland derzeit bei 205 Euro monatlich. Dies gilt für die ersten beiden Kinder, ab dem dritten Kind kommen Eltern in den Genuss von bis zu 240 Euro Erziehungsgeld pro Monat. Damit liegt das Landeserziehungsgeld zwar unter dem Basis-Satz des Elterngeldes, doch bietet es für viele Familien im niedrigeren Einkommensbereich einen guten Zuschuss zum Haushaltsgeld.


Bezugsdauer und Einkommensgrenzen

Das Landeserziehungsgeld in Baden-Württemberg wird zwölf Monate lang gezahlt, direkt im Anschluss an das Elterngeld (also ab dem 13. bzw. 15. Monat). Bezugsberechtigt sind nur Eltern mit relativ geringem Einkommen, die Einkommensgrenze für das volle Landeserziehungsgeld liegt seit dem Jahr 2010 bei 1480,00 Euro für Paare und 1225,00 Euro für allein Erziehende. Wird der Maximalbetrag überschritten, dann vermindert sich das Erziehungsgeld stufenweise proportional zum steigenden Einkommen.

Voraussetzungen für Landeserziehungsgeld

Eltern, die Landeserziehungsgeld erhalten wollen, dürfen ihr Kind während der Bezugszeit in keiner Kindertagesstätte und in keiner Tagespflege unterbringen. Der Antragsteller darf nicht mehr als 21 Stunden pro Woche arbeiten. Wenn beide Elternteile in Teilzeit beschäftigt sind, dann können sich die möglichen Wochenstunden auf 30 erhöhen. Der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt sollte selbstverständlich in Baden-Württemberg liegen, Grenzgänger könne unter bestimmten Bedingungen die Leistung ebenfalls erhalten.


Antrag auf Landeserziehungsgeld stellen

Ab dem zehnten Lebensmonat (oder bei Adoptivkindern auch Betreuungsmonat) können Sie den Antrag auf diese Leistung stellen. Die Antragsformulare sind in der Regel in Ihrem Gemeindebüro erhältlich, können aber auch als PDF online heruntergeladen werden.


Wichtiger Hinweis: Obwohl die im Artikel aufgeführten Daten und Fakten sorgfältig recherchiert sind, können sie eventuell fehlerhaft sein. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall bei der zuständigen Institution, um aktuelle Daten zu erhalten.

(Visited 2.015 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten