Das Landeserziehungsgeld in Thüringen




Welche Voraussetzungen gelten für das Landeserziehungsgeld in Thüringen? Und wie viel Geld wird ausgezahlt, um junge Familien nach Auslaufen des Elterngeldes zu unterstützen?

23fe9419.mErziehungsgeld in Thüringen seit August 2010

Im August 2010 trat in Thüringen eine Gesetzesänderung in Kraft: Das Landeserziehungsgeld wurde zur Anschlussleistung zum Elterngeld, es wird nun also frühestens ab dem 13. Lebensmonat eines Kindes gezahlt, doch immer nach Abschluss der Unterstützung durch das Bundeselterngeld.

Voraussetzungen für das Landeserziehungsgeld in Thüringen

Das Kind, für das das Erziehungsgeld gezahlt werden soll, darf höchstens fünf Stunden pro Tag eine Kindertageseinrichtung besuchen oder durch eine Kindertagespflegeperson betreut werden. Wird ein Kind länger als fünf Stunden fremdbetreut, dann können die Eltern unter bestimmten Bedingungen Zahlungen ebenfalls erhalten: Sind ältere Geschwisterkinder vorhanden, denen noch Kindergeld gezahlt wird, dann sollten Sie Ihre Ansprüche prüfen lassen. Natürlich müssen Familien, die das Landeserziehungsgeld erhalten, ihren Wohnsitz in Thüringen haben.

Wie hoch ist das Erziehungsgeld in Thüringen?

Das Land Thüringen gewährt ein Erziehungsgeld, das nicht an das Familieneinkommen gekoppelt ist. Für das erste Kind werden 150 Euro pro Monat gezahlt, für das zweite Kind 200 Euro und für das dritte Kind 250 Euro. Ein Viertes und jedes weitere Kind erhält eine Unterstützung von 300 Euro im Monat. Die Kindergeldberechtigung gibt Auskunft über die Ordnungszahlen der Kinder in einer Familie. Wird das jeweilige Kind weniger als 5 Stunden fremdbetreut – in einer Tagesstätte oder bei einer Tagespflegeperson – dann verringert sich das Erziehungsgeld um 75 Euro im Monat. Eine Ganztagsbetreuung schließt die Zahlung von Landeserziehungsgeld aus.

Wie lange wird das Landeserziehungsgeld Thüringen gezahlt?

Die Zahlung beginnt nach Auslaufen des Elterngeldes, rückwirkend nach erfolgter Antragstellung höchstens für drei Monate. Das Landeserziehungsgeld wird volle 12 Monate gewährt. Die Gemeindebüros an Ihrem Wohnsitz beraten Sie und nehmen in der Regel auch Ihre Anträge entgegen. Beachten Sie auch das offizielle Faltblatt zum Thüringer Erziehungsgeld und den Beantragungsbogen im Internet.

Wichtiger Hinweis: Obwohl sorgfältig recherchiert, kann dieser Artikel Fehler enthalten. Daten und Fakten sind nicht unbegrenzt gültig, informieren Sie sich bei den zuständigen Institutionen!

(Visited 1.839 times, 2 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten